age
+7 (343) 351-07-07
+7 (343) 311-90-90

Jekaterinburger Kaiserroute



Jekaterinburger Kaiserroute

4 Tage/3 Nächte

2.jpg 1-62.jpg monastery.jpg

40251.jpg 6228_foto.jpg pic_6224596a.jpg


Das Tourprogramm:

1. Tag:
Ankunft in Jekaterinburg. Treffen der Gruppe in Kolzowo Flughafen (die Treffzeit hängt von der Ankunftszeit der Gruppe ab).

Transfer nach Jekaterinburg.

Fahrt in das Museum für Geschichte und Archäologie des Urals (Leninastraße, 69/10) mit geführter Tour.

11.00 - 11.40 - Besichtigungstour in dem Romanows Gedenksaal.

Der Romanows Gedenksaal wurde 2006 eröffnet. Seine Ausstellung erzählt von der Romanow-Zarendynastie [Vertreter der Romanow-Holstein-Gottorp-Dynastie werden in Russland einfach als Romanow bezeichnet] auf dem russischen Thron, Russland während der Herrschaft von Nikolaus II., den tragischen Ereignissen vom 17. Juli 1918 und der geheimen Beisetzung der kaiserlichen sterblichen Überreste.

Der Romanows Gedenksaal verfügt über einzigartige und zweifellos interessante Exponate: eine Ikone, die den ersten Zaren der Dynastie darstellt; einen gusseisernen Kamin aus Kaslinskij-Kunstguss und ein Fenstergitter aus dem Keller, wo die Zarenfamilie erschossen wurde, sowie andere Dekorations- und Innenaustattungsgegenstände des Ingenieur Ipatjews Hauses; eine Mauser-Pistole, die einem Mittäter des Romanow-Mordes P.S. Ermakow gehörte; eine Porträt von Prinzessin Louise von Hessen-Kassel, Urgroßmutter von Nikolaus II. aus dem Arbeitszimmer von Alexander III. in Anitschkow-Palais.
Stadtrundfahrt durch Jekaterinburg "Der Ort der heiligen Katharina" mit Besuch der Grenze zwischen Europa und Asien.

Übergabe der Grenzübertrittsbescheinigungen.
Mittag essen in einem Restaurant der Stadt.
Fahrt in das Hotel.
Unterbringung in Zimmern. Zeit zum Ausruhen.
Freizeit.


2. Tag:
07.30 – 09.30 – Frühstück im Hotel.
10.00 – 10.30 – Fahrt zur Zarskaja Straße.
10.30 – 11.00 - Führung in der Kathedrale auf dem Blut. Die Kathedrale auf dem Blut im Namen aller Heiligen, im Russischen Land verklärten, wurde auf dem Platz des Ingenieur Ipatjews Hauses errichtet, wo der letzte russische Kaiser Nikolaus II., seine Familie und vier Diener inhaftiert und in der Nacht zum 17. Juli 1918 erschossen wurden. Diese Kathedrale wurde am 16. Juli 2003 eingeweiht.

11.00 - 11.45 - Besuch des Museums bei dem geistlich-aufklärerischen Zentrum "Zarskij". Die Basis der Sammlung des Museums der Heiligen Kaiserlichen Familie bilden mit der Majestätischen Familie Kaisers Nikolaus II verbundene Gegenstände. Es handelt sich um einzigartige, aus der ganzen Welt stammende, Dokumente des Staatsarchivs der Russischen Föderation, Heiligtümer und Reliquien der Zarenfamilie und ihrer treuen Diener. Die Interessantesten davon sind in der Dauerausstellung zu sehen, die im Zentrum "Zarskij" stattfindet. Diese Dauerausstellung wird regelmäßig mithilfe des Museumsdepots aktualisiert.

11.45 - 12.30 - Besuch des Nowo-Tichvinskij-Klosters. Während der Haft der Zarenfamilie im Ipatjew-Haus brachten die Schwestern des Klosters Essen für sie. Nach dem mündlichen Zeugnis einer der Novizen des Klosters, wurden einige Jahre später die Nonnen Maria und Antonina für ihre Hilfe an die Majestätische Familie erschossen.
12.40 – 13.40 – Abendessen in einem Restaurant der Stadt.
13.45 – 14.30 - Transfer in das Kloster der Heiligen Kaiserlichen Leidensdulder [eine von weniger bedeutende als „Heilig“ Würdenbezeichnungen der orthodoxen Kirche] in "Ganina Yama" [Ganjas Grube].
14.40 – 16.00 – Führung im Kloster. Besuch des Klostermuseums.
16.10 – 16.40 – Rückfahrt nach Jekaterinburg: Hotel, Freizeit im Stadtzentrum, Ausruhen.


3. Tag:
07.30 – 08.30 - Frühstück im Hotel.
08.30 – Fahrt nach Alapajewsk, dauert ungefähr 2,5 Stunden (ci. 150 km.) Am 20. Mai 1918 wurden in der Stadt Alapajewsk auf besonderen Befehl des Uraler Deputierten-Sowjets die Großfürsten, Vertreter des russischen Kaiserhauses in die Stadt gebracht: unter anderen Großfürst Sergei Michailowitsch, Großfürstin Jelisaweta Fjodorowna [Elisabeth von Hessen-Darmstadt]. Die Gefangenen wurden im Gebäude der Napolnaja-Schule (ehemalige Kirchengemeindeschule) am Rande der Stadt untergebracht.
11.00 – 12.30 – Besuch der Napolnaja-Schule und des Denkmals der Großfürstin Jelisaweta Fjodorowna Romanowa. Besuch der Swjato-Troizkij-Kathedrale (Dreifaltigkeitskathedrale), wo die Schatzkammer mit der Gebeinreliquien von Jelisaweta Fjodorowna aufbewahrt wird.
12.30 – 13.30 – Mittagessen in einem Café der Stadt.
13.30 – 14.00 – Fahrt nach Nischnaja Sinjatschicha.
14.00 – 16.00 – Führung im Nischnesinjatschichinskij Museumsreservat für Holzbaukunst und Volkskunst namens I.D. Samojlow. Es wurde durch Beschluss des Bezirksrates von Alapajewsk vom 9. März 1978 gegründet, dessen Gründer ein bekannter Alapajewsker Lokalhistoriker, Sammler und Vorsitzender der regionalen Gesellschaft für den Schutz historischer und kultureller Denkmäler Iwan Danilowitsch Samojlow (1922-2008) ist. In den 80er Jahren transportierte Samojlow allmählich in das Gebiet neben der Spaso-Preobraschenskaja-Kirche (Verklärungskirche), interessante verschwindende Stücke von Holzgebäuden - Kapellen, Gehöfte, Wachtürme, Windmühlen, etc. So entstand ein Freilichtmuseum für Architektur und Ethnographie.

16.00 – 18.30 – Rückfahrt nach Jekaterinburg: Hotel, Freizeit, Ausruhen.

4. Tag:

07.30 – 08.30 – Frühstück im Hotel. Auschecken.
08.30 – 10.30 – Abfahrt nach Newjansk. Der Weg nach Newjansk verläuft auf einer der schönsten Autostraßen – Serowskij-Trakt, dauert ungefähr 2 Stunden (ci. 110 km.).

10.30 – 13.00 – Führung im Newjansker staatlichen architektur-historischem Museum mit Besuch des Schiefen Turms, der Spaso-Preobraschenskij-Kathedrale (Verklärungskathedrale) und der Demodowskij-Promenade. Die Demidow-Dynastie ist eine Familie berühmter Bergleute, Grundbesitzer und Mäzene in der russischen Geschichte. Der Vorfahr der Dynastie - Nikita Demidow (eigentlich Nikita Demidowitsch Antufejew) - war ein Waffenschmiedemeister und hatte Mitte 1690er Jahre seine eigene Eisenhütte unter Tula.
Eines Tages traf Peter I. Demidow. Der Zar sah seine Geschicklichkeit und Unternehmergeist und übergab ihm das Werk in Newjansk. Nikita Demidow war dafür verpflichtet, den Staat mit billigen Militärgütern zu versorgen.
"Der Demidows Schiefe Turm" ist ein einzigartiges Denkmal der Industriearchitektur der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Dies ist eines der geheimnisvollsten Denkmäler der Architektur, umgeben von Hypothesen und Legenden.

13.00 – 14.30 – Mittagessen in einem Café der Stadt.

14.30 – 17.00 – Rückfahrt nach Jekaterinburg. Transfer in den Kolzowo Flughafen.

PREIS DER TOUR FÜR 1 PERSON (BEI EINER GRUPPE VON 10/20 PERSONEN):

Hotel Jekaterinburg Zentralnij 3*:
Doppelzimmer Standard Dbl/Twin - 29 795/ 22 680 RUB;
Einzelzimmer Standard Sgl - 32 485/ 25 370 RUB

Hotel Moskowskaja Gorka 4*/Grand Avenue 3*:
Doppelzimmer Standard Dbl/Twin - 30 690/ 23 575 RUB;
Einzelzimmer Standard Dbl - 34 280/ 27 165 RUB

Hotel Onegin 4*:
Doppelzimmer Standard Dbl/Twin - 34 595/ 27 480 RUB;
Einzelzimmer Standard Sgl - 42 755/ 35 640 RUB

Hotel Hyatt Regence Ekaterinburg 5*:
Doppelzimmer Standard Dbl/Twin - 42 350/ 35 235 RUB;
Einzelzimmer Standard Sgl - 51 100/ 43 980 RUB

DER TOURPREIS BEINHALTET:
• Hotelunterkunft
• Im Programm aufgelistete Mahlzeiten
• Im Programm aufgelistete Transfers und Fahrten
• Im Programm aufgelistete Führungen
• Im Programm aufgelistete Museeneintrittskarten

DER TOURPREIS BEINHALTET KEINE:
• Zug- oder Flugticket
• Frühstück am 1. Tag und keine Abendessen am 1. und weiteren Tagen
• Foto-und Videoaufnahmeerlaubnis für Museen
• Private Ausgaben 


Связаться с менеджером, сделать заявку

Головина Анна Александровна

Должность: Руководитель проекта по развитию внутреннего и въездного туризма офис ул.Мамина-Сибиряка, 40          
Телефон: (343) 311-90-90 доб.3191    
Эл. почта: a.golovina@sputnik-ekb.ru




Другие типы отдыха

Экскурсионные туры

Экскурсии для школьников на Урал

Прием гостей на Урале

ural6_medium.jpg

Экскурсии и туры по Уралу

Лечение и оздоровительные туры

Санатории Урала

Санатории Урала

Базы отдыха

Базы отдыха

Активные туры

Горные лыжи

Детский отдых

Детские оздоровительные лагеря



Отправить заявку

Дата начала тура:
Выбрать дату в календаре
Пожелания по туру: 

Дата окончания тура:
Выбрать дату в календаре
Ваше имя:*
Ваши эл. почта и/или телефон*

Я принимаю условия пользовательского соглашения

Введите символы на картинке*

Связаться с менеджером

Головина Анна Александровна

Должность: Руководитель проекта по развитию внутреннего и въездного туризма офис ул.Мамина-Сибиряка, 40,
Телефон:+7 (343) 311-90-90
Добавочный телефон: 3191
Эл. почта: a.golovina@sputnik-ekb.ru
Все менеджеры